Das Grosch-Wein-Bierkulinarium

Man darf gespannt sein, was die beiden leidenschaftlichen Biersommeliers Kerstin und Christof Pilarzyk präsentieren, wenn es beim Wein-Bierkulinarium im April wieder (brau)kulinarisch zur Sache geht. Natürlich dreht es sich dann um Spezialitäten aus Hopfen und Malz, aus fränkischen Trauben, um vier Gänge, einen Bierapero und normalerweise acht begleitende Biere – vor allem aber um einen großen Strauß vielfältiger Geschmacksnuancen.

Aromenvielfalt aus zwei Welten: Biere und Weine

Wie spannend es bei diesem Grosch-Bierkulinarium werden wird, lassen die vorangegangenen Events allenfalls erahnen. Denn im April gibt es diesmal beim Grosch-Bierkulinarium etwas zu erleben, was es hier nur sehr selten zu erleben gibt: Den direkten Vergleich zwischen den Geschmacksnuancen von Bier und Wein. Hier stehen sich jeweils vier Grosch-Bierspezialitäten und vier Weine des Weinguts Dr. Heigl aus dem unterfränkischen Zeil am Main gegenüber. Der Agrarwissenschaftler Dr. Klaus-Peter Heigel hat hier aus einem kleinen Nebenerwerbsbetrieb in den vergangenen Jahrzehnten ein renommiertes Weingut aufgebaut. Mit Rebsorten wie Riesling, Rieslaner, Silvaner, Weißburgunder, Spätburgunder und Merlot bietet das 15 Hektar große Weingut ein homogenes Angebot authentischer Frankenweine. Animierende, trockene Frankenweine und elegante, klare, edelsüße Weine finden hierbei eine wunderbare Ergänzung.

Während Weine schon eine lange Tradition als Gegenstand ausgiebiger Sommelier-Untersuchungen haben, ist diese Kunst beim Bier noch relativ jung. Erstaunlich eigentlich, zumal die riesige Fülle an Geschmacksnuancen, die schon aus der rechnerischen Vielzahl an Möglichkeiten aus über 50 Malz- und mehr als 100 Hopfensorten entstehen kann, geradezu eine Einladung an den intensiven Geschmackstest ist. Eines ist bereits sicher: Nach kurzer Zeit werden die Gäste des Bierkulinariums zwischen kräuterig-blumiger Aromatik mit Nuancen von Geranien dort und dem Duft nach frischem Heu und einer blühenden Frühlingswiese hier treffsicher unterscheiden können.

Garant dafür ist die einzigartige Moderation der beiden Biersommeliers Kerstin und Christof Pilarzyk, die schon bei den vorangegangenen Bierkulinarien gekonnte Vergleiche mit neuen und altbekannten Bieren aus der eigenen Brauerei anstellten und so die Möglichkeit schufen, immer feinere Unterschiede zu erkennen. Biere aus Italien, Belgien und Dänemark füllten hier schon so manches Glas, und auf ihre ganz eigene Art verstanden es die beiden Biersommeliers immer auf’s Neue, den Bierprobierern die feinen Unterschiede zwischen oberfränkischer und internationaler Braukunst nahezubringen.

Angesichts von 525 Jahren Brauerfahrung wäre es nicht verwunderlich, wenn das Bierkulinarium im April Geschichte schreiben würde. Sicher ist aber bereits, das es schon thematisch einzigartig werden wird. Einzigartig aber auch durch die Kompetenz und Dramaturgie des Biersommelier-Ehepaars Kerstin und Christof Pilarzyk sowie eine begleitende, kulinarische Luxusreise in vier Gängen, fränkisch fein interpretiert.

Aufregend: Gerichte aus aller Welt, fränkisch fein interpretiert

Für so manchen ungeahnten Höhepunkt sorgt beim Bierkulinarium jede Station des Vier-Gänge-Menüs, bei der sich die Gäste davon überzeugen können, wie sich der Charakter einer Bierspezialität zu Fisch, Fleisch und Gemüsen verändert. Hierzu bietet auch bei diesem Jubiläumstermin jeder Gang auch einen Blick über den Tellerrand zu wahrhaft kosmopolitischen Gaumenfreuden. Wir wünschen viel Spaß beim siebten Grosch-Bierkulinarium am 21. April und freuen uns auf ein Jubiläumsfeuerwerk der Genüsse.

Plätze sind begrenzt, also dringend rechtzeitig reservieren!

Das letztjährige Menü zum Wein-Bierkulinarium

Fingerfood vorneweg

Weißwurstsalat

***

Lebermousse auf Pumpernickel

Menü

Tatar vom gebeizten Lachs und Mousse von der geräucherten Forelle
dazu Wachtelei und Wildkräutersalat an Champagnerdressing

***

Salat vom Spargel
mit Ruccola, Tomaten und Pinienkerne auf Roter Beete Carpaccio
dazu Camembert im Bierteig

***

Rosa gebratenes Kalbsfilet auf einer Anno 1492 Sauce,
dazu Frühlingsgemüse und Bärlauch-Kartoffelpüree

***

Erdbeer-Weißbier Kaltschale
mit Rhabarberkompott und weißem Schokoladen-Minz-Parfait

Fragen zu diesem Angebot? Schreiben Sie uns!

(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)