ab 24. Oktober und in der ganzen kalten Jahreszeit

Spannende Geschichten, ob wahr oder nicht, bildeten den Ursprung für einen Brauch, der heute jeden Tag zum Festtag machen kann: Das Martinsgansessen. Bei uns gibt es die Gans nicht nur am 11. November, sondern in der ganzen kalten Jahrezeit. Dazu allerhand Beilagen von Maronen über Apfelblaukraut bis hin zum Serviettenkloß, vorneweg eine Kraftbrühe von der Gans mit Grießklößchen und Gemüsestreifen und zum Abschluss noch ein Schokoladeneis auf Waldbeeren. Dazu serviert wird ein Pitcher Grosch-Bier nach Wahl.

26. November bis 30. Dezember

Ein Geheimtipp für die Adventszeit wäre die traditionelle Gänsebrust mit Blaukraut und hausgemachten Klößen, die täglich frisch und knusprig auf den Tisch kommt.