US-Brauerinnen auf Stippvisite beim Grosch

Das war eine besondere Ehre, wie sie einer Traditionsbrauerei selten zuteil wird: Eine Reisegruppe der „PinkBootsSociety“ besuchte aus Anlass ihrer Deutschland-Tour den Grosch. Christof Pilarzyk begrüßte die US-Ladies auch in seiner Funktion als Vorstandsmitglied von Bierland Oberfranken und führte die Fachfrauen durch die Handwerksbrauerei Grosch.

Die Vereinigung von Brauerinnen aus amerikanischen Craft-Bier-Brauereien weilten während ihres neuntägigen Deutschland-Exkurses für drei Tage im Bierland Oberfranken, dessen Ruf als Region mit der höchsten Brauereidichte der Welt längst bis über den großen Teich reicht. Da es vorrangige Intention der US-Brauerinnen war, die Vielfalt der oberfränkischen Bierlandschaft abseits der Industriebrauereien kennenzulernen, führte der Weg fast zwangsläufig auch zum Grosch, wo seit 1492 handwerklich Bier gebraut wird.