Handwerk und Politprominenz feierten 10 Jahre Genussregion Oberfranken

Beim Sommerempfang der Handwerkskammer für Oberfranken im Theater Hof gab es diesmal etwas Besonderes zu Feiern: Das zehnjährige Bestehen der Genussregion Oberfranken, die inzwischen weit über die Region und sogar Deutschland hinaus bekannt ist.

„Entscheidend sind die gemeinsamen Anstrengungen, dann ist das Handwerk Oberfrankens stark. Das sieht man an der Genussregion, die eine gemeinsame Identität nach innen und auch noch außen schafft“, sagte der Genussregion-Vorsitzende, Landrat Klaus-Peter Söllner (Kulmbach). Dass die einzigartige Identität Oberfrankens inzwischen auch dank des Vereins Genussregion praktisch überall gesehen wird, verdeutlichte der Ehrengast und Festredner, Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. „Sie treten selbstbewusst und offensiv auf und zeigen, was die Region und damit auch das Handwerk hier ausmachen“, sagte er.

Landrat Klaus-Peter Söllner erhielt beim Sommerempfang die Goldene Ehrennadel der Handwerkskammer für Oberfranken durch HWK-Präsident Thomas Zimmer verliehen. „Dass heute jeder Bayerische Minister, Ministerpräsident Seehofer und Starköche wie Johannes Lafer und Alexander Hermann die Genussregion Oberfranken kennen, ist ganz wesentlich Dein Verdienst“, so Zimmer in seiner Laudatio. Er verwies beispielhaft darauf, dass der Verein Genussregion Oberfranken im vergangenen Jahr als Immaterielles Kulturerbe anerkannt wurde.