Gänsebrust nach Oma Linas Art

Was gibt es schöneres, als dem grauen Einerlei kürzer werdender Tage zu entfliehen und bei Kerzenschein die Atmosphäre des Advents mit einmaligen kulinarischen Genüssen zu verbinden? Ein Geheimtipp wäre da die traditionelle Gänsebrust mit Blaukraut und hausgemachten Klößen, die täglich frisch und knusprig auf den Tisch kommt.

Traditionell? Nur insoweit, dass dieses Gänsebrust-Rezept schon in der vierten Generation bei uns auf den Tisch kommt. Wie besonders es aber wirklich ist, kann man nicht beschreiben. Das kann man nur probieren …

Krönender Gänsebrust-Abschluss: Winterliche Desserts

Und noch ein Ausflug in die aufregende Welt der Gaumenfreuden steht beim Grosch in der Vorweihnachtszeit auf dem Programm – genauer: Auf der Dessertkarte. Ein ganzer Reigen winterlicher Desserts lockt da zum süßen Nichtstun. Die hausgemachte Mousse au chocolat zum Beispiel, mit Waldbeersauce weit mehr als einen Vorgeschmack auf die Festtage. Auch die hausgemachte Kokos-Pannacotta mit Fuhrmannstrunk-Blaubeersauce, das Schokoladen-Halbgefrorene auf beschwipsten Waldbeeren sowie der winterliche Dessertteller (Details werden nicht verraten, lassen Sie sich überraschen!) versüßen den Gästen elegant die kalte Jahreszeit.

Wer das gerne selbst erfahren möchte, sollte sich unter Telefon 09563/7500 einen Tisch reservieren lassen.