Grosch’n Roman mit Helmut Vorndran

1. Februar | 22. Februar | 1. März | 15. März

jeweils um 19 Uhr

Eine kulinarisch-keltische Lesung in vier Gängen mit Lokalmatador Helmut Vorndran. Erleben Sie jetzt den fränkischen Kult-Autor von einer Seite, mit der Sie nie gerechnet hätten. Gemeinsam freuen wir uns mit Ihnen auf das „Isarnon“-Menü und das „Best Of“-Event zwischen Spannung, Humor und Genuss.

Isarnon-Menü

1. Februar

Im Jahre 45 v. Chr., zwei Jahrtausende vor unserer Zeit. Vom Chiemsee bis an die Rhön sind die Völker in Bewegung. Die germanischen Hermunduren sind kurz davor, die keltische Stadt Melkabos einzunehmen. Auch der junge keltische Schmied Mavo hat eine Rechnung mit den Germanen offen. Ihr Fürst Sokulast hat seine Geliebte Noreya geraubt. Wird er sie je wiedersehen? An Samhain, der Nacht der wandelnden Ahnen, lernt Mavo, dass nichts auf der Welt unmöglich ist, denn plötzlich taucht ein seltsamer Fremder auf, der behauptet aus einer anderen Zeit zu stammen…

Ein historisch aufwendig recherchierter Roman über das Leben und den Tod, über die Kultur und den Niedergang der Kelten. Mit einer Handlung, die sich so tatsächlich in der Region zugetragen haben könnte. Spannend, mystisch, mitreißend.

Das Best Of Menü

22. Februar

Tote, Tote, Tote, wohin man schaut, nur durch einige Leichen unterbrochen. In Franken wird gemordet, was das Zeug hält. Ein Abend mit Helmut Vorndran quer durch – und mit seinen versammelten Werken. Eine Lesung, die Sie in die tiefsten Tiefen der menschlichen – vor allem aber fränkischen Seele entführt. Auch Sie werden erkennen: Wer in Franken stirbt, ist zufriedener tot als anderswo.

Spannend, humorvoll, kurzweilig – dazu muss man einfach was essen!

Das Der Jade Sauropsid Menü

1. März | 15. März

Ein talentfreier Zauberer wird in einem Bamberger Hotel ermordet aufgefunden. Ein alltäglicher Mordfall, so scheint es, wenn nicht dem Opfer diverse Körperteile entfernt und eine blutige Botschaft an der Wand des Hotelzimmers platziert worden wäre. So beginnt die verzweifelte Jagd nach einem hemmungslosen Psychopathen, welcher der Bamberger Kripo immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Durchsetzt wird dieser bizarre Mordfall zusätzlich von einer bestalkten Fotografin, dramatischen Beziehungskrisen und einem Ermittlerschweinchen, welches verhütungstechnisch auf den neuesten Stand gebracht werden muss. Der neue Fall von Haderlein, Riemenschneider und Co., ein unwirklicher Trip durch die Abgründe der menschlichen Seele.

Einlass ab 18.30 Uhr. Plätze sind begrenzt, also dringend rechtzeitig reservieren, am besten telefonisch unter 09563/7500!

Fragen zu diesem Angebot? Schreiben Sie uns!

(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)