Die Alm, eingehüllt in Folk und Delta Blues

Zum Ferienausklang ging die Hüttengaudi in den Rosenau-Wiesen richtig los. Singer-Songwriter Oliver Randak brachte mit akustischer Gitarre, seiner unvergleichlichen Reibeisen-Stimme und der richtigen Mischung aus Folk, Rock n’ Roll und Blues bei schwülwarmer Hitze das Lebensgefühl des Delta Blues auf die Alm.

Und was könnte es bei diesen Temperaturen besseres geben als das Lebensgefühl des amerikanischen Südens? Das Lebensgefühl des amerikanischen Südens, ausgiebig genossen bei einem der besten, kühlen, fränkischen Biere vom Fass. Und vielleicht einer kulinarischen Leckerei dazu. Und einem idyllischen Plätzchen im Grünen, netten Gesprächspartnern, kurzen Wegen und bekannten Gesichtern. Und so kam am letzten Ferienwochenende auf der Alm in Rödental alles Schöne zusammen.

Eingeweihte wussten es ja bereits, dass die Alm auch ein Geheimtipp für musikalische Unterhaltung ist. In jedem Sommer gastieren hier die unterschiedlichsten Formationen aus der Umgebung und von weit her. Sie alles haben eines gemeinsam: Ein Repertoire, das man so nur höchst selten zu hören bekommt. Und musikalisches Können auf sehr hohem Niveau. Nächster Beleg dafür war am vergangenen Samstag Oliver Randak, dessen Solo-Liveprogramm viele bekannte Stücke und Klassiker sowie eigene Kompositionen umfasst. Es ging um Blues, Soul, Rhythm & Blues, gelegentlich um Country, von Creedence Clearwater Revival über Bruce Springsteen bis hin zu Eric Clapton und Rod Stewart. Eine gelungene Mischung!