Der neue Matjes ist wieder da!

Perfekt zum sommerlichen Genuss passt das Matjesfilet, das jetzt in verschiedenen Variationen auf den Tisch kommt. Die Heringe werden Ende Mai bis Anfang Juni in der Nordsee vor Dänemark oder Norwegen gefangen. Die fünftägige Einlage in einer Salzlake verleiht dem gut verdaulichen Matjes seinen besonderen Geschmack.

Die besonders milden Salzheringe, gerade gefangen und wenige Tage in einer Salzlake gereift, gibt es beim Grosch in der schon traditionellen Hausfrauen-Art mit Äpfeln und Zwiebeln in Sauerrahm mit Dampfkartoffeln, würzig auf Tomaten-Paprika-Salat und deftig auf grünen Bohnen mit gebratenem Speck, beide Male mit Bamberger Hörnchen (Bratkartoffeln mal anders).

Übrigens: Beim Grosch gibt es jetzt braufrisch das Anno 1492, ein Bier, wie es die Welt noch nicht geschmeckt hat. Zum Mitnehmen in der Brauerei – oder auch als Schmankerl zum Schmankerl im Braugasthof. Dort gibt es nach Belieben auch acht weitere Brauspezialitäten, die bei der Privatbrauerei Grosch noch handwerklich nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut werden – zum Teil nach Rezepten, die schon über 500 Jahre alt sind.

Wer Lust hat, sich den Sommer mit Gaumenfreuden in gastlicher Atmosphäre zu versüßen, sollte sich unter der Telefonnummer (09563) 7500 einen Tisch reservieren lassen.