Christof Pilarzyk übergibt Funktion als geschäftsführender Vorstand von Bierland Oberfranken

Nach 16 Jahren verantwortungsvoller Tätigkeit im Verein Bierland Oberfranken übergab Christof Pilarzyk das Amt des geschäftsführenden Vorstands nun an eine Nachfolgerin, die besser kaum geeignet sein könnte. Gisela Meinel Hansen von der Meinel-Bräu in Hof übernimmt die Funktion zu einem historischen Zeitpunkt: Erstmals seit über 170 Jahren steigt die Zahl der Brauereien in Oberfranken wieder an.

Christof Pilarzyks Geschäftsbericht über das Jahr 2017 war zugleich seine letzte Amtshandlung als geschäftsführender Vorstand von Bierland Oberfranken, kurz bevor er sichtlich bewegt die Geschäfte in die Hände seiner Nachfolgerin Gisela Meinel-Hansen legte. Man könnte meinen, das Grosch-Familienoberhaupt hätte den Zeitpunkt für seinen Rückzug frei nach dem Motto gewählt, man soll aufhören, wenn’s am schönsten ist. Denn über der Jahreshauptversammlung, die den Rahmen für den Amtswechsel bot, schwebte eine Jahrhundertnachricht: Die Brauereien in Oberfranken, deren Zahl seit 1840 kontinuierlich zurückging, werden wieder mehr. 149 waren es noch im Jahr 2015, jetzt sind es 172. Ein Plus von über 18 Prozent.

Zahl der Brauereien in Oberfranken wächst wieder

Zurecht sprach der Kulmbacher Landrat und Bierland-Vorstandsvorsitzende Klaus-Peter Söllner vor diesem Hintergrund von einer „Jahrhundertnachricht für Oberfranken“. Und er ließ keinen Zweifel daran, dass neben der weltweit einmaligen Biervielfalt Oberfrankens mit über 1.500 verschiedenen Bieren auch das Wirken des Vereins Bierland und vor allem Christof Pilarzyks seinen Anteil am Erfolg der oberfränkischen Brauereien hat. Schließlich machte der in 16 Jahren in ganz Deutschland und halb Europa Werbung für den edlen Gerstensaft aus unserer Region.

Ehrung für „16 Jahre Hingabe“

Und so gab es neben vielen Küsschen unter anderem von zwei oberfränkischen Bierköniginnen eine ganz besondere Ehrung für den scheidenden Vorstand. Für „16 Jahre Hingabe“ und „herausragende Leistungen als geschäftsführender Vorstand“ ernannte der Verein auf einstimmigen Vorstandsbeschluss Christof Pilarzyk zum „Ehrenbraumeister h. c.“.